Modell des Monats Juli 2017: Scammell Recovery Tractor by IBG

Ganz aktuell bieten im Maßstab 1:35 die Labels IBG und Thunder parallel endlich die ganze Serie des markanten und berühmten Scammell Tractors aus dem WW2 an. Hier ein kurzer Einblick in das deutlich preiswerte Modell von IBG. Dieses zeichnet sich durch einen sehr feinen Plastikguss aus (Tamiya Qualität), einem ausführlich Bauplan, der nicht nur die einzelnen Baubschnitte aufzeigt, sondern auch für jede Baustufe das Endresultat. Mit beigefügt ist ein guter Ätzteilsatz und Decals, die den Scammell Recovery Tractor( hier also als Bergefahrzeug mit rückwärtigem Kranaufbau), in drei Varianten u.a. auch als deutsches Beutefahrzeug ermöglicht. Insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis für unbeschwerten Bastelspass- einzig das viel zu dünne Windenseil sollte man austauschen.

Für das Airbrushen kann man eigentlich schon drei große Baugruppen, bestehend aus Chassis, Fahrerkabine und Heckaufbau zusammen bauen. Die Motorklappen lässt man am besten offen, so hat man später auch Einblick auf das Antreibsaggregat.

Auch der hintere Chassisaufbau, der im Gegensatz zur Artillerieversion hier eine starke Winde enthält ist gut nachgebildet.

Der Probeaufbau nur mit den lockerer aufgelegten Baugruppen zeigt die hervorragende Passform des Kits.

Auch der hintere Aufbau bekommt das RAF-Graublau, das man aber mit Modulation und dezenter Alterung zum Leben erwecken kann.

Das kraftvolle Fahrwerk ist gut ausgebildet, sehr schön auch die typischen grobstolligen Reifen. Einige, wenige Ätzteile sind an den Stellen, vo eine dünnen Wandstärke erforderlich ist, auch für einen Anfänger leicht zu biegen und einzusetzen.

Hier die seitlich offenen Motorklappen, zwecks besserer Kühlung.

Um ein etwas anderes Fahrzeug darzustellen, habe ich mich für eine RAF-Variante entschieden, die in einem typischen Graublau und einer großen Fliegersichtkonkarde auf dem Dach nicht so ganz alltäglich daherkommt.

Auf geht's zur Probefahrt!

 

Viel Spass beim Nachbauen. Andreas Coenen