Modell des Monats Oktober

Italerie bringt aktuell als zweite Version des legendären Vosper Schnellbootes die Variante des speziellen Bootes des Angriffs auf das Trockendock in St. Nazaire 1942 heraus. Hier kam neben dem späteren Sprengstoffschiff des Zerstörers "Campeltown" auch ein umgebautes Vosper-Boot zum Einsatz.

Der große Karton zeigt nach dem Öffnen den großen Rumpf, die Dimensionen erbingen ein Modell von über 70cm Länge.

Wenige Spritzlinge für die Aufbauten täuschen - da das St. Nazaire-Boot doch fundamentale Unterschiede zum Serienmodell aufweist, sind zwei Spritzlinge neu.

Der Rohbau gestaltet sich recht problemlos, die Passform ist sehr gut, wenn auch die einzelnen Spritzlinge ziemlich grobe Gussformen aufweisen. Die Baugruppen können für das Airbrushen schön separat gehalten werden.

Man sollte das Boot gut altern und Details wie Torpedorohre, Rettungsboot etc. hervorheben.

Eingebaut in ein entsprechendes Diorama bekommt das Modell eine nette Dynamik.

Mit dazu passend auch das aktuelle Crew-Set für eine dynamische Vosper-Besatzung. Eine sehr günstige Alternative zu den bisher sehr teuren und selten zu bekommenden Resinfiguren aus UK.

Rumpf und Oberdeck sind aus einem Teil sehr sauber gespritzt und werden später durch Schrauben stabil miteinander verbunden.

Eine große Ätzteilplatine, ein paar Decals und eine neue Bauanleitung mit dem farbenprächtigen Tarnanstrich laden zum fröhlichen Bauen ein.

Fertig koloriert ergibt sich zusammen mit der farbenfrohen Besatzung ein lebhaftes Modell, dank auch des interessanten Tarnanstriches.

Ich kann das Modell vom Preis-Leistungsverhältnis nur empfehlen, aber Vorsicht mit circa 50cm Länge braucht man auch etwas Platz dafür!

Andreas Coenen